HEIMAT- UND GESCHICHTSVEREIN FINTHEN e.V.

Finth

Banner Jungenfeldhaus Wappen

Profane Gebäude

Finthens weltliche Häuser

Im 30-jährigen Krieg wurde Finthen letztmals weitgehend zerstört und danach nahezu komplett neu aufgebaut. Damals dürfte Finthen ein architektektonisch weitgehend einheitliches barockes Dorfbild gehabt haben. Nur noch wenige Häuser stammen aus dieser Zeit. Finthen verändert sich permanent und kontinuierlich, Häuser verschwinden, neue werden errichtet. Einige besondere Gebäude möchten wir Ihnen hier vorstellen.

 

1697 erwarb der Mainzer Weihbischof Edmund Gedult von Jungenfeld von dem Grafen Rudolph von Stadion ein in Finthen gelegenes reichsfreies Hofgut. Dazu gehörten Stallungen, eine Scheune und ein 1 Hektar großer Garten, in dem sich ein Weiher mit Insel und Weiherhaus befand.

Weiterlesen ...