Heimat- und Geschichtsverein Finthen feiert 25. Geburtstag

Die Gründungsmitglieder des HGV im Jubiläumsjahr. Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild. November 2016 - WKL Vor wenigen Tagen schon hatte der erste Vorsitzende des HGV Benno Kraft die Gründungsmitglieder des Vereins zu einem Essen in die Gaststätte Turnerheim, wo einst der HGV gegründet wurde, eingeladen.

Neben einer Urkunde überreichte er eine schöne Anstecknadel.Viele Gründungsmitglieder hatten der Einladung Folge geleistet und waren zum Teil bis aus Neustadt an der Weinstraße angereist. Neben einem guten Essen nebst Getränken,wurde so manche Erinnerung wach und viele interessante Gespräche fanden statt. Hoch offiziellging es bei der Akademischen Feier am 8. November in kath. Gemeindezentrum St. Martin zu.

Sozialdezernent und Gründungsmitglied Kurt Merkator sprach bemerkenswerte Grußworte in denen er umfassend 25 Jahre Vereinsaktivitäten noch einmal Revue passieren ließ. Ortsvorsteher Herbert Schäfer überbrachte die Glückwünsche des Ortsbeirates und der Stadt Mainz. In seiner Festrede kam er auf die Bedeutung des Heimat- und Geschichtsverein Finthen zu sprechen. Er sprach sich lobend über die Aktivitäten des Vereins aus und wünschte dem HGV weiterhin eine erfolgreiche Arbeit.

Einen musikalischen Leckerbissen servierte Hildegard Jurasin vom katholischen Kirchenmusikverein Cäcilia mit ihrer Saxophongruppe. Mit wunderschönen Arrangements verzauberten die jungen Musiker das Publikum. Der HGV gibt jährlich in seinen größeren Veranstaltungen jungen Talenten die Möglichkeit sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Jürgen Hinkel der Sprecher des Vereinsrings Finthen dankte in seinen ansprechenden und lobenden Grußworten dem Team des HGV für seine gute Arbeit. Ein absoluter Höhepunkt waren die Grußworte von Diakon Markus Gunichard von der kath. Kirchengemeinde St. Martin in Mainz-Finthen Nicht nur mit Worten, sondern auch musikalisch mit Gitarre und toller Stimme, drückte er seine Verbundenheit zu Mainz-Finthen aus. Einen weiteren musikalischen Akzent setzte Sonja Haug mit ihrer Streichergruppe.

Werner Lehr der zweite Vorsitzende des HGV führte routiniert durch das ansprechende Programm und sprach in Kurzform die wichtigsten Ereignisse der letzten 25 Jahre an. Außerdem bedankte er sich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Freunden und seinen Vorstandskollegen für die gute Unterstützung und Zusammenarbeit. Prof. König dankte in seinen Grußworten allen die sich in irgendeiner Form für den HGV verdient gemacht haben; insbesondere Werner Lehr. Philipp Schick der Leiter der MVB Geschäftsstelle Mainz-Finthen überreichte anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des HGV einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro. Vereinschef Benno Kraft überreichte als kleines Dankeschön Blumengebinde an die Künstler, sowie die langjährige Schriftführerin Marianne Theisen. Er hatte nicht nur zu Beginn der Veranstaltung eine ergreifende Begrüßungsrede gehalten, in der er umfassend auf die vielseitigen Aktivitäten des HGV zu sprechen kam, sondern überreichte auch Prof. König die Ehrenmitgliedschaft des HGV. Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied Marianne Theisen erhielt außerdem eine Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft und Vorstandsarbeit.

Benno Kraft bedankte sich ebenfalls bei allen Sponsoren, Helfern und Unterstützern des HGV, vor allem bei seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit. Die Gäste wurden im Anschluss noch mit leckeren Snacks sowie Getränken verwöhnt und schauten sich interessiert die, von Archivar Werner Schmitt zusammengestellte Ausstellung zum Thema „25 Jahre HGV“ an. Werner Schmitt hatte hier unterstützt von Benno Kraft und weiteren Vorstandsmitgliedern wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Bilder, Texte, Karten, Protokolle und historische Texte konnte hier der Besucher bewundern Das die Ausstellung den Besuchern gefiel, konnte man an den netten Texten im Besucherbuch feststellen. Auch für das nächste Jahr hat der HGV schon einiges geplant.

Share