Die Nazarener in Finthen

Chorausmalung FinthenSeptember 2012 · is · In der Ausstellung des Landesmuseum Mainz, "Die Nazarener - vom Tiber an den Rhein" sind aktuell zwei Exponate zu bewundern, die Finthen betreffen. Eine große Kreidezeichnung, sowie ein kleineres Ölgemälde zeigen die ursprüngliche Deckenausmalung der Chorapsis der katholischen Pfarrkirche St. Martin.

Zwischen 1854 und 1856 malte der zur Gruppe der Nazarener zählende Kirchenmaler Gustav Augustin Lasinsky den Chorbogen der Pfarrkirche St. Martin aus. Zuvor präsentierte er seine Vorstellungen in zwei Entwürfen, die noch erhalten sind. Sie zeigen die angedachte und später verwirklichte Ausmalung des Chorbogens in St. Martin.

Ursprünglich stand Maria im Mittelpunkt des Gemäldes, das mehrfach restauriert werden musste. 1963 erfolgte aus theologischen Aspekten heraus eine grundlegenden Änderung, Maria wurde durch Christus ersetzt. Wer sich für die ursprüngliche Ausmalung interessiert, für den bietet sich jetzt die Gelegenheit die beiden Entwürfe im Original zu betrachten. Die Nazarener-Ausstellung im Landesmuseum Mainz läuft noch bis zum 25. November 2012. 

Darüber hinaus ist die Ausstellung insgesamt sehenswert. Die bekanntesten Projekte der Nazarener waren die Ausmalung des Mainzer und des Speyerer Domes. Aber nicht nur dort hinterliesen sie Ihre Spuren, sonder auch in vielen kleinerern Kirchen des Landes. Ein Besuch lohnt sich deshalb in jedem Fall.

 

Share